Burg Kindergarten.jpg
Kirche Frühling
Bahnhof Laaber

PM - Gigabitausbau im Markt Laaber geht weiter

11.03.2020 LNI, Inexio und Markt unterzeichneten Kooperationsvertrag - Bereits seit einigen Jahren sind der Markt Laaber, die Laber-Naab-Infrastrukturgesellschaft (LNI) und das Telekommunikationsunternehmen inexio Partner im Breitbandausbau

PM - Gigabitausbau im Markt Laaber geht weiter - LNI, Inexio und Markt unterzeichneten Kooperationsvertrag

Bereits seit einigen Jahren sind der Markt Laaber, die Laber-Naab-Infrastrukturgesellschaft (LNI) und das Telekommunikationsunternehmen inexio Partner im Breitbandausbau. Im Rahmen des Förderprogramms des Freistaates Bayern, konnten die drei Parteien einen Kooperationsvertrag für einen weiteren Ausbauschritt unterzeichnen. Dies ist bereits das zweite geförderte Verfahren, dass die LNI gemeinsam mit der inexio in Laaber verwirklicht.
Innerhalb von 30 Monaten erhalten weitere 49 Haushalte einen Glasfaserhausanschluss, der den Zugang zur Gigabitgesellschaft sicherstellt. Die LNI wird die rund 13,8 Kilometer neue Glasfaserstrecke verlegen und inexio wird das Netz für die Kunden betreiben. „Diese Kooperation hat in den letzten Ausbauschritten hervorragend funktioniert“, freute sich der 1. Bürgermeister Hans Schmid bei der Unterzeichnung des Vertrages am Rosenmontag. „Ich bin davon überzeugt, dass dies auch jetzt wieder reibungslos ablaufen wird.“
Sein ausdrücklicher Dank ging auch an den Freistaat Bayern. „Nur durch das Förderprogramm ist es uns möglich, die Adressen an das moderne Glasfasernetz anzubinden.“ Rund 1,087 Millionen Euro erhalten LNI und inexio zum Ausgleich der Wirtschaftlichkeitslücke beim Ausbau.
René Meyer,Geschäftsführer der LNI, und Enrico Hesse, Abteilungsleiter Kommunaler Projektvertrieb bei inexio, schilderten nun die nächsten Schritte. Nach einer intensiven Feinplanung in den nächsten Wochen erfolgt die Verlegung der Leerrohre und die Bauarbeiten an den Hausanschlüssen der 49 geförderten Adressen.
Inexio wird vor dem Baustart Kontakt mit allen Hausbesitzern aufnehmen und sowohl über die Bauarbeiten als auch über die später zur Verfügung stehenden Tarife informieren. Der erste Bauabschnitt von der Schafbruckmühle über den Lindenhof bis nach Schallerwöhr wird bereits durch eine vorgezogene Baumaßnahme in 2020 realisiert.

Bildunterschrift: René Meyer,Geschäftsführer der LNI, Bgm. Hans Schmid und Enrico Hesse, Abteilungsleiter Kommunaler Projektvertrieb bei inexio  - Foto: Philipp Eichenseer

Kategorien: Rathaus